Paprikasuppe mit Garnelen

Obwohl ich suppensüchtig bin, hab ich bis heute noch nie Paprikasuppe gemacht. Was sich als Fehler herausgestellt hat: Heute erstmals ausprobiert, war das Resultat mind-blowing. (Das sind alles keine Sätze, ich weiß. Ich versuche gerade meine Einkommenssteuererklärung zu machen und das beansprucht meine gesamte Hirnkapazität. Ich mein, wer kennt sich mit diesen Formularen aus? Wer hat die BenutzerInnenoberfläche von Finanz Online verbrochen? Wer oder was ist eine Steuernummer? Fragen über Fragen. edit: eigentlich wars nicht so schwer. Da ess ich lieber.)

Für 2 Personen (großzügige Portionen):

  • 8 Garnelen (TK passt super)
  • 1 gelbe Chilischote
  • 3 gelbe Paprika
  • 2 Schalotten
  • etwa 1/8 Liter Kokosmilch
  • Olivenöl, Salz, Gemüsesuppenwürfel, Limette

Schalotten würfeln, Kerne beim Chili entfernen (außer ihr seid hart im Nehmen) und klein schneiden, beides auf mittlerer Hitze in Olivenöl in einem Topf anbraten, bis die Schalotten glasig sind. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen, in grobe Stücke schneiden, in Topf geben. Kurz anbraten lassen, gut umrühren. Mit heißem Wasser aufgießen, bis die Stücke bedeckt sind. Einen halben Gemüsesuppenwürfel dazu tun, Deckel drauf, Paprika weich kochen. Pürieren, Kokosmilch dazu, noch mal pürieren. Zurück auf den Herd und mit Salz und/oder Suppenwürfel abschmecken.

Suppe!

Je 4 (aufgetaute!) Garnelen auf ein Spießchen geben, bei mittlerer Hitze anbraten, salzen. Suppe auf Teller verteilen, Garnelen drauf, ein bisschen Limettensaft drüberträufeln. Fertig in 10 Minuten, schmeckt extrem fancy!

Advertisements